Der Rainer Marsch

 

Professor Hans Schmid (1893-1987) komponierte 1915 den bekannten und auch in der Paixhanslia sehr beliebten Rainermarsch. Gesungen wurde bis a.U. 154 der von Josef Schopper  verfaßte Kriegstext.

Der Komponist äußerte öfter den Wunsch, den auf den 1. Weltkrieg bezogenen Urtext durch einen zeitgemäßen Text zu ersetzen.

Sein Neffe Karl Achleitner tat das. Zum 110 Geburtstag des Komponisten verfaßte er das Salzburger Heimatlied, das seit 2003 zur Melodie des Rainer Marsches gesungen wird.

Auch in der Paixhanslia gab es schon seit längerem den Wunsch, den Kriegstext durch einen auf die Paixhanslia passenden Text zu ersetzen.

Und so entstand

der Paix-Marsch

welcher seit 23. Eismond a.U.154  zur beliebten Melodie des Rainer Marsches mit dem neuen Text der Ritter Emsig (1. Strophe ) und Ritter Murxl (2.Strophe) mit viel Begeisterung gesungen wird.

 

Paixhanslia die Hohe, als fröhlich all bekannt, durch Frohsinn, gute Laune, wird Trübsal hier gebannt. Die Spießer wir vertreiben, es herrscht nur Freude vor, es fliegt der Ball der güldne, es sprüht hier der Humor.

 

Die Profanei muß weichen, Schlaraffia unser Ziel, es leben alle Sassen für´s frohe Uhu-Spiel. Ein Hoch dem hehren Bunde, ein donnerndes Lulu. Ehe all´ uns´ren Freunden, das Herz gehört dazu.

Kantzlerambt

Rt Emsig

Tegetthoffstraße 21

A-4840 Vöcklabruck

315.emsig@aon.at

07672-29843

0664-736 920 94

Sippungstag:

Montag Glock 8 d. A..

Atzung ab Glock 7 d. A.